Lieber Gast, 

die aktuelle Situation in Deutschland fordert uns alle!

Gästeführungen und Wanderungen dürfen in Bayern wieder stattfinden, allerdings nur mit bestimmten Auflagen. Diese müssen immer wieder an die rechtlichen Vorgaben angepasst werden. 

Die folgenden Hygieneregeln sind einzuhalten und mit Angaben der Kontaktdaten und Unterschrift aller TeilnehmerInnen als gelesen und verstanden zu bestätigen. Bei einer Buchung erhalten Sie mit der Auftragsbestätigung auch eine Teilnehmerliste. Bitte bringen Sie diese vollständig ausgefüllte Liste zur Führung / Wanderung mit. 

Das Hinterlegen von Kontaktdaten ist zwingend erforderlich, die Weitergabe erfolgt ausschließlich auf Anfrage des Gesundheitsamts oder der Ortspolizeibehörde. Die Daten werden nach 28 Tagen vernichtet

An der Führung kann nicht teilgenommen werden, wenn

a. keine Maske mitgeführt wird.

b. in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer an SARS-CoV-2 infizierten Person bestand.

c. Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur besteht.

d. die Abgabe der Kontaktdaten, sowie Beginn und Ende des Besuchs, verweigert wird.

Die Gruppengröße von 15 Personen darf nicht überschritten werden.

Hygieneregeln Gästeführungen und Wanderungen

1. Der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Gästen, aus verschiedenen Haushalten, und 2 m zum Gästeführer, ist in jedem Fall einzuhalten.

2. Die Gäste (ab 6 Jahren) haben eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen. 

3. Bitte denken Sie an die Hust- und Niesetikette.

4. Das Herumreichen von Gegenständen ist nicht möglich. Unter den Teilnehmenden darf kein Austausch von Verpflegung, Getränke, etc. erfolgen.

5. Wenn Gäste die Hygiene- und Abstandsregeln nicht einhalten sollten, muss der Gästeführer zum Schutz der anderen Gäste und sich selbst den entsprechenden Gast auffordern die Gruppe zu verlassen. Ansonsten wird die Führung / Wanderung sofort abgebrochen bzw. beendet.

Mit fränkischen Grüßen und bleiben Sie gesund!